Französisch

 

Französisch, das als Weltsprache bezeichnet werden kann, ist für etwa 115 Millionen von Menschen die Muttersprache. Früher war das Französisch vor allem in der Diplomatie die meistgesprochene Sprache und ist auch heute noch als Fremdsprache sehr beliebt.

Der Vormarsch der angelsächsischen Sprache Englisch hat dazu geführt, dass die Bereitschaft zum Französisch lernen eher etwas abgenommen hat. Sogar an Schweizer und Deutschen Hochschulen gibt es heute eine Vielzahl von Vorlesungen, welche lediglich noch in Englisch abgehalten werden.  Englisch ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Arbeitswelt geworden und wer nicht mindestens ein wenig Englisch versteht, ist heutzutage beruflich benachteiligt.

Daraus ableiten zu wollen, dass Französisch somit unwichtig sei, ist jedoch absolut fehl am Platz. Insbesondere in der Schweiz hat Französisch einen sehr grossen Stellenwert, ist es doch für 1/3 der Schweizer die Muttersprache. Wer in der Romandie (französischsprachige Schweiz) geschäftlich erfolgreich sein möchte, oder sogar Freundschaften schliessen will, ist darauf angewiesen, sich auf Französisch fliessend unterhalten zu können.
Frankreich als Nachbar der Schweiz wehrt sich aktiv mit einem Sprachschutzgesetz dagegen, dass ihre Sprache mit Fremdwörtern überschwemmt wird. So wird beispielsweise seit 1994 die Verwendung von englischsprachigen Texten in der Werbung eingedämmt, sofern es sich nicht um eingetragene Markennamen handelt.
Da braucht es wenig Fantasie um zur Erkenntnis zu gelangen, dass die Erfolgschance auf Freundschaften in Frankreich eher bescheiden sind, wenn man der französischen Sprache nicht mächtig ist. Deutsch mag im benachbarten Elsass vielleicht noch ein Thema sein, nicht jedoch in Paris.

Wer sich somit ein einem von etwa 50 Französisch sprachigen Ländern ungezwungen verständigen und sich willkommen fühlen will, tut gut daran, Französisch zu lernen. Der Lernwillige wird schon bald merken, dass das Französisch eine wunderbare Sprache ist, genauso wie die Romands und die Franzosen wunderbare Menschen sind. Wer einmal die ersten Hürden hinter sich gelassen hat und einen ersten erfolgreichen Dialog auf Französisch führen konnte, wir an dieser Fremdsprache mit Sicherheit Freude haben.

Zudem handelt es sich beim Französischen um eine Lateinische Sprache. Wer einmal eine lateinische Sprache erlernt hat, wird feststellen, dass das Erlernen einer zweiten Lateinischen Sprache schon viel einfacher ist, weil sie sich in der Grammatik ähnlich sind. Wer beispielsweise gut Französisch beherrscht, wird sich relativ schnell mit der portugiesischen Grammatik zurechtfinden.

Ein Grund dafür, dass....

...nous allons commencer apprendre le français!

 

 

Zum Seitenanfang